Search
Deutsch | English
Members News 4/2012 Klangnetz Argentina Project Members News 3/2012 Members News 2/2012 ZVUČNI ŠNAJDERAJ Members News 1/2012

Klangnetz Argentina Project



Composers Exchange Argentina – Berlin

Work in progress.
More Information in English coming soon.

 

Identität und Peripherie. Austausch als Selbst-reflexion

 

Die Schicksale Deutschlands und Argentiniens kreuzen sich seit beinahe 200 Jahren.
Jenseits von Handel und Politik findet verstärkt seit Beginn des 20. Jahrhunderts ein reger
Kulturaustausch statt, wodurch sich beide Nationen gegenseitig beeinflussen. Mit Austausch
haben beide Länder ohnehin eine lange Erfahrung. Sie mussten in Phasen der  Em- und
Immigration und der großen politischen Veränderungen lernen, dass erst die Beziehung zum
Anderen den Bezug zu sich selbst ermöglicht und sich die Identität auf dieser Weise in seiner
Einzigartigkeit herauskristallisiert. Eine Einzigartigkeit, die dem künstlerischen Schaffen in
beiden Ländern weiterhin inhärent ist, und die im Rahmen dieses Austauschprojektes
hinterfragt, ins Gespräch gebracht und damit neu ausgelegt werden soll.
Klangnetz e.V. möchte mit einer Gruppe argentinischer Komponisten zeitgenössischer
Musik der Frage nachgehen, inwiefern auch ein lang andauernder Kulturaustausch
identitätsbildend ist: Welche Dynamiken zeichnen diese gegenseitige Rezeption aus? Wie
geht jede Gesellschaft mit externen Einflüssen um? Welche Produktionsprozesse gehen
schließlich aus einer solchen »Inkorporierung des Fremden« hervor?
Das Austauschprojekt basiert auf mehrere Phasen, die den Prozess des künstlerischen
Austauschs sowie die Stückentwicklung auf einer Webseite mit persönlichen Profilen
widerspiegeln soll. Mit Konzerten und Workshops in Argentinien und in Deutschland soll der
Gedankenaustausch zum Abschluss gebracht werden.
Das Austauschprojekt findet unter der Schirmherrschaft der Argentinischen Botschaft in
Berlin und in Kooperation mit der FUNDACIÓN CENTRO DE ESTUDIOS AVANZADOS
EN MÚSICA CONTEMPORÁNEA (CEAMC), der Universidad Nacional de Lanús und
KLANGZEITORT - Institut für Neue Musik der Universität der Künste Berlin und der
Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin statt.